Sport und Musik

Sport Galloway

Nachdem es mir mit Amy Parkerson-Mitchell zwar gut gelingt, meine Fitness zu steigern, aber es mir gerade dann, wenn es langsam flutsch an Motivation fehlt oder ich verletzt bin, versuche ich es mal mit Jeff Galloway. Der Trainingsplan ohne Zeit Ziel scheint allerdings extrem langweilig zu werden. 2x wöchentlich Schrittfrequenz-Training, einmal run-walk-run. Wobei wir mit 800m starten. Dafür muss ich mich dann aber nicht umziehen.

Insgesamt will ich die Run-Walk-Run-Methode ausprobieren, da ich auf dem Rennsteig den Ultra-Marathon vom Start weg nicht durchlaufen will. Warum also nicht schon beim Einstieg in die 5 km damit anfangen. Je nach Tempo läuft man zwischen 90 Sekunden und 4 Minuten, um dann 30 Sekunden zu gehen. Anfangs will ich die 90/30 machen, je fitter ich bin, soll sich das dann ändern.

Sport Verletzungsprophylaxe

Damit ich motivierter bin und mich nicht verletze, habe ich mein Denken etwas umgestellt. Heißt, ich gehe gezielt Schwimmen, Radfahren und im Fitness-Studio in Kurse als Trainingseinheit. Heißt auch, ich mache Kraft und Ausdauertraining an einem Tag, damit ich an Ruhetagen wirklich ruhe.

Musik Harp – Kropp u.m.

Bei der Harp hab ich mich mittlerweile für die Harp-Schule von Dieter Kropp entschieden. Ich startete mit Band 2 und bin sehr zufrieden. Die ersten Stücke sitzen bereits, ich kann mit der CD schön grooven und hab Freude. Gut an den Stücken ist, dass da nun auch langsam Tempo aufgebaut wird. Ich mach es z.T. wie früher, ich lasse das Stück weiterlaufen, auch wenn ich rausfliege und versuche, Passagenweise mitzuspielen. Tempo kommt von Tempo, vermutlich nicht nur im Sport.

Dann übe ich Phrasen, die noch nicht sauber klappen. Im Moment geht es dabei vor allem um Läufe wie 2 3′ 2 3″ 2 oder auch 2 3″ 3′ 3′ 3″ +4.

Ansonsten höre ich „viel“. Dieter Kropp hat u.a. Fathers and sons ein Album von Muddy Waters empfohlen. Da kann ich viel lernen, ich mag die Fill ins, wie er da reinflutscht und dem Gesang noch einen Akzent gibt. Die Untermalungen höre ich mir auch sehr genau an. Und Charlie höre ich gern.

Musik Bluescamp

Angemeldet bin ich schon länger und das ist gut so, denn beide Harp-Kurse sind ausgebucht. Ich vermisse G. in der Teilnehmerliste, ich hoffe, es geht ihr gut. Letztes Jahr klang es so, als ob sie eigentlich jedes Jahr käme. Vielleicht ist sie nur spät dran.

Gelegentlich höre ich in die Videos rein, die ich in Ben’s Workshop 2023 gemacht hab und mittlerweile höre ich, was er da tut und das Ganze macht für mich mehr Sinn. Teilweise spiele ich da dann auch mit oder erweitere, was er da treibt, spiel es nach, mach rum. Das macht Laune, es zeigt mir, dass ich in dem dreiviertel Jahr etwas voran gekommen bin.

Der nächste Schritt ist jetzt, mich frei im Bluesschema bewegen. Spannungsbogen aufbauen, freigeben. Tempotraining.

Musik Gitarre

Gitarre lerne ich immer noch mit music2me.de und bin da auch weiterhin zufrieden. Gelegentlich gehe ich mal in eine Live-Class, aber mir behagt vor allem, dass ich nach einem Konzept mit Notenblättern und Lernvideos arbeite. Ich brauche zwar mittlerweile sehr lange, um eine Lektion abzuschließen, das liegt aber auch daran, dass ich Sport mache, Harp lerne und die Gitarre als Begleitinstrument bei meinen Auftritten nutze. Dafür muss ich dann auch andere Stücke üben, mir Begleitung ausdenken usw. Dabei merke ich, dass ich durch m2m weiter gekommen bin, z.B. scheppert die Saite unter meinem Ringfinger nicht mehr, ich greife besser und kräftiger. Bei m2m lerne ich gerade mich schnell über das gesamte Griffbrett mit Barrè-Akkorden zu bewegen. Das fällt mir schwer. Ich bin insgesamt ein eher langsamer Mensch, scheint mir. Mit den Automatismen wird dann bestimmt auch das Tempo möglicher.

Veröffentlicht unter Musik, Sport | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Sport und Musik

Diesmal Vorfreude

statt Bammel.

Heute gehen wir wieder ins Haus Dammwald und machen ein bisschen Musik. Im Vorfeld war die Mundharmonika immer mal im Gespräch, aber ich wusste nicht so recht, was ich spielen sollte. Es war viel los, so dass mir ein wenig die Ruhe fehlte. Ich war gereizt, genervt und hab mich erst so ab Ende Januar wieder etwas eingefangen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Diesmal Vorfreude

Garmin Coach 5 km Woche 6

Also seit 6 Wochen trainiere ich nun mit dem Garmin Coach nach einem 5 km Ankommen-Plan. Ich habe mir wieder Coach Amy geholt, um Knochenschonend zu trainieren. Mir ist aber ein bisschen langweilig. Zeitziel hatte ich überlegt, aber dann musst man das Wettkampftempo sofort im TDL laufen. Kein Heranführen oder so. Also mache ich aus dem ein oder anderen DL einfach mal ein Fahrtspiel oder streue Steigerungen ein.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Sport | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Garmin Coach 5 km Woche 6

Erfahrung sammeln

Das Sommerfest war schöner als das letzte. Und ich denke, dass ich Teil von diesem Schöner war. Meine Ziele habe ich erreicht. Es wurde gemeinsam gesungen. Später saßen wir sogar noch am Tisch und sangen eines der Lieder, für die ich Texte ausgeteilt hatte, die aber nicht zum Zug kamen. Meine Ideen kamen gut an und es wurde mitgemacht. Die Moderation habe ich souverän hinbekommen.

Unzufrieden war ich mit meinem Instrumentarium. Ich habe mich nicht nur auf der Gitarre jedes Mal verspielt, wenn ich ins Publikum geschaut hab, ich habe auch gesanglich nicht immer angestimmt. Hab’s bei Let it be einfach vergessen. Zum Glück war es dann ein Selbstläufer, alle kannten die Melodien. Mit der Harp hatte ich auch mehrere unsaubere Töne, aber es reichte, dass die erwarteten 6 von 7 Liedern erkannt wurden. Den Part würde ich ändern. 7 war zuviel, ab Nummer 6 stieg der Geräuschpegel.

Insgesamt hat es den Chormitgliedern sichtlich Spaß gemacht und ich fand es toll, dass wir alle zusammen, so wie wir saßen, sangen.

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Erfahrung sammeln

Verrückte Idee

Habt ihr euch schon mal selbst für verrückt erklärt?

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Verrückte Idee

Muskeln für die Harp

Was trainiert man? Klar die Lunge bzw. das Zwerchfell, das kann man überall lesen. Was mich wundert, niemand schreibt über die Lippen. Manche erwähnen noch die Zunge, da trainiert man die Beweglichkeit, Schnelligkeit. Mir fallen die Lippen am meisten auf. Anfangs waren sie ziemlich schnell müde und dann zischt die Luft nur so an der Mundharmonika vorbei. Und hinterher fühle ich deutlich wie sie sich langsam erholen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Muskeln für die Harp

BluesCamp 2023 in Göhren

Eine Woche Göhren, eine Woche voller Musik, mit unglaublich vielen Sozialkontakten und Eindrücken. Ben ist ein eher ruhiger, freundlicher Mensch, dadurch hatte ich weniger Stress.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für BluesCamp 2023 in Göhren

Gehe auf Los

Vorfreude. Definitiv. Und auch Aufregung.

Ein paar Unterrichtsstunden habe ich bei Reynhard (https://bluesharpschool.at/) genommen. Anfang April einmal schnuppern, danach ging es los. Und jetzt fahre ich ins Blues Camp nach Göhren (https://bluescamp.de/), werde fetten Spaß haben und ganz viele Eindrücke aufsammeln, aus denen ich lerne. Ich habe nicht nur vor am Harp-Kurs teilzunehmen und am Feierabend-Chor, sondern ich werde neugierig den Gitarristen auf die Finger schauen und dann sicher das ein oder andere auch ausprobieren.

Zu den Konzerten am Abend kommt auch T. mit, es wird sicher ein schöner Musik-Urlaub.

Die Schweins sind auch sehr gut unter. Die Terror-Rosetten gehen zu Anja, das ist mir wichtig, weil Franzls Krebs auf dem Vormarsch ist.

So also auf los geht’s los.

Veröffentlicht unter Musik | Kommentare deaktiviert für Gehe auf Los

Bunter Frühlingstopf

Hinter mir liegen drei volle Wochen.

In der ersten haben wir das Wohnzimmer, welches mir auch als Home-Office und Musizierzimmer dient, renoviert. Ich finde es jetzt sehr schön. Gelbe Vliestapete mit ein bisschen Reliefmuster, die Decke haben wir überstrichen. Geholt habe ich mir dabei eine Sehnenscheidenentzündung in der rechten Pobacke, Fuß und Knie waren gestresst, Schulter – okay, die muss ja immer, aber ich konnte mich am Ende noch bewegen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Musik, Sport, Unternehmungen | Kommentare deaktiviert für Bunter Frühlingstopf

Frühling im Dammwald

Im Dammwald, einem Seniorenheim der AWO, haben wir heute unser Frühlingskonzert gegeben. Diesmal fehlte die Flötistin. Die Ziehharmonika-Spielerin war wieder mit dabei, sie macht mit der Sängerin ein eigenes Programm. Ein Lied wollten wir eigentlich zusammen spielen, aber da wir das nicht probiert hatten, haben die Sängerin und ich es vorgetragen. Als die Ziehharmonika-Spielerin es dann später noch einmal anstimmte, konnte ich in ihren Noten die zugehörigen Akkorde sehen (andere Tonart als bei mir) und einstimmen. Auch die Sängerin hat dann für eine Strophe mitgemacht.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Frühling im Dammwald